Putzlappen für Shell

Media

Putzlappen für Shell

Am Samstag, 04.07.2015, waren wir für euch in der Innenstadt St.Wendel mit der Aktion "Putzlappen für Shell".

Bei fast 40°C sammelten wir alte Putzlappen an unserem Arktis-Informations-Stand. Jeder Putzlappen wurde mit dem Hashtag #NoShell oder #PeoplevsShell versehen und unterschrieben. Insgesamt konnten wir so über 40 Putzlappen sammeln. Ein großes Dankeschön an Alle die mitgemacht haben trotz der schwülen und heißen Temperaturen!

 

Shell hat sich mit einer Bohrinsel auf den Weg gemacht in die Arktis, um dort nach Öl zu bohren. Amerikanische Experten sagen, dass zu 75% dabei ein Unfall passieren wird. Trotzdem wurde es von der amerikanischen Regierung genehmigt. Bereits beim Bohrversuch vor 2 Jahren passierten Shell Unfälle.

Mit der Aktion wollen wir symbolisch zeigen, dass Shell nichts in der Arktis zu suchen hat.

Über 50 Greenpeace Gruppen in ganz Deutschland nahmen an der Aktion teil. Alle gesammelten Lappen werden nun zu Einem, dem hoffentlich weltgrößten Putzlappen zusammengenäht. Dieser wird dann dem Shell-Chef Deutschland überreicht.

Tags